StefBlog

StefBlog

Sprich lauter!

Lesezeit ca. 6 MinutenSeit Jahren kommt es immer häufiger vor, dass ich bei Gesprächen mein Gegenüber nicht verstehe. Also nicht inhaltlich – naja, mitunter auch – sondern rein akustisch. Oder dass ich mir beim abendlichen Fernsehen 30% des Krimis zusammenreimen muss, weil das darstellende Volk bei den Dialogen nuschelt. Dem Problem beim TV-Krimi kann man mit Untertiteln begegnen, bei realen Gesprächen klappt das bislang leider noch nicht. 😉 …

Farbe für die Seele

Lesezeit ca. 1 MinuteWenn nach der langen dunklen Jahreszeit so langsam die ersten Frühlingsboten erscheinen, tut das einfach nur unfassbar gut. Wenn man das milde Wetter dann auch noch ausnutzen kann, wie bei unserem “Kurzurlaub” am letzten Wochenende, oder auch nur bei einem kurzen Spaziergang durchs Dorf, bei dem man sich an den schönen Farben erfreuen kann, die einem die Natur endlich wieder bietet, erst recht. Ab morgen …

Meine Fresse!

Lesezeit ca. 2 MinutenIch gehöre ja noch zu der Generation, die sich täglich die Zähne putzt. Dennoch machen mir meine Beißerchen immer wieder mal Sorgen, vor sieben Jahren hatte ich mir dann auch meine Kauleiste sanieren lassen. Der Spaß hat mich damals eine üppige Summe an Geld, Zeit und Nerven gekostet, aber egal, wat mut, dat mut. Der ganze Aufwand sollte sich natürlich gelohnt haben, weshalb ich auch …

Ein Muss – aber kein Zwang

Lesezeit ca. 3 MinutenIch möchte bekanntlich noch mal nach Barcelona. Zum einen natürlich als Fortsetzung unseres entspannten und zugleich spannenden Winterurlaubs. Aber eben auch, weil ich mit dieser Stadt noch nicht fertig bin: Da gibt es noch so viele Ecken, so viele Dinge, die ich entdecken, sehen, besuchen muss. Muss, wohlgemerkt, nicht nur möchte. Ein erneuter Besuch dieser Stadt ist, wie bereits geschrieben, keine Option, kein “vielleicht mal …

Über einen selbst ernannten Moralisten

Lesezeit ca. 3 MinutenIch bin mit den Büchern von Erich Kästner aufgewachsen – naja, wer nicht? Mit Emil und den Detektiven, mit der – zu Unrecht viel zu unbekannten – Fortsetzung, natürlich mit dem fliegenden Klassenzimmer. Auch – weibliche Anteile und so – mit dem doppelten Lottchen. Und natürlich mit der Verfilmung des fliegenden Klassenzimmers von 1973, die damals gefühlt alle halbe Jahre über die Mattscheibe flimmerte. Ja, …

Ein Jährchen drauf

Lesezeit ca. 1 MinuteDie dienstälteste Freundin kommt, wie versprochen, zum Schlüpftag vorbei! Nach einem kleinen *hüstel* italienischen “Frühstück” leiten wir zügig den entspannten Teil des Tages ein, und getreu dem Motto “So jung kommen wir nie wieder zusammen” beschließen wir, in den Geburtstag reinzufeiern. Zwar gibt es bereits kurz nach Mitternacht erste Erschöpfungstendenzen, was dem unterhaltsamen Abend aber keinen Abbruch tut. Außerdem ist ja auch damit zu rechnen, …

Die kleinen Lichtblicke

Lesezeit ca. 3 MinutenDass es mir derzeit eher so mäßig geht, ist hinlänglich bekannt. Und so richtig ist auch noch kein Lichtstrahl am dunklen Wolkenhimmel zu erkennen. Also keiner, der das Ganze mal so ernst- oder gar dauerhaft auflockern würde. Dennoch gibt es immer wieder mal ein paar positive Dinge – und die sollte man ja auch wahrnehmen, gerade wenn der Gemütszustand vorübergehend eher düster gefärbt ist. So …

Komm, lass stecken!

Lesezeit ca. 2 MinutenEigentlich hatte ich einen Beitrag zur politischen und gesellschaftlichen Situation in diesem, unseren Land begonnen. Über das, was die Regierung so alles verbockt (ne ganze Menge), was sie dennoch ganz gut hinbekommen hat (mehr als man glaubt) und was es für eine Alternative gäbe (dummerweise keine, wenn’s nicht noch rechter und schlechter werden soll). Ich hatte mich über das in mehrerer Hinsicht peinliche Verhalten der …

Nicht alles Gold…

Lesezeit ca. 7 MinutenIn ein paar Tagen jährt sich der Beginn unserer Winterflucht zum ersten mal, und dann wird uns das große soziale Alte Leute-Netzwerk wieder mit täglichen Erinnerungen bombardieren. Nehmen wir das doch einfach zum Anlass, nach ewig langer Zeit wieder mal einen Beitrag zu #Barcelona zu schreiben. 😉 Diesmal gibt es allerdings keine Lobeshymne. Denn, Achtung: Es war nämlich gar nicht alles toll. Nicht in der …

Lass mich doch träumen

Lesezeit ca. 5 MinutenIch neige, gerade wenn es mir eher mäßig gut geht, ja gerne mal dazu, mir meine Welt zum Einschlafen ein wenig schön zu träumen. Und obwohl ich kein Mensch mit großen – materiellen – Wünschen bin, spielt in diesen Träumen hin und wieder auch mal ein Lotto-Jackpot eine gewisse Rolle. Bist verrückt! Ich spiele sogar relativ regelmäßig, natürlich immer nur ein Tipp, denn wenn das …