Fünfzehnter Fünfter Fünfzehn

Vor ungefähr einem Jahr wurden die Pläne mit dem Umzug an die Küste und dem Dampferladen so langsam konkret. Wobei “konkret” bedeutete, dass wir endlich wussten, wir würden gerne, aber das “wie” – und viele weitere Fragen – war alles andere als geklärt: Wie würde das Konzept aussehen? Wie soll die ganze Sache finanziert werden? Würde sich das Ganze überhaupt rechnen? Und vor allem – wie sähe der Alltag aus? Dann stand ja für mich noch der Umzug im Raum – also viele weitere, ungeklärte Fragen: Würde das Jobcenter mitspielen? Finde ich da oben ne – bezahlbare – Wohnung? Wie komme ich leidlich entspannt aus meiner alten Wohnung raus? Und natürlich immer die Zweifel: Ist das wirklich der richtige Schritt? Viele Fragezeichen, die völlige Unklarheit, wann sich diese auflösen würden – und wie viele weitere Fragezeichen noch mit der Zeit auftauchen sollten hatten wir damals nicht mal ansatzweise geahnt.

Wann würde man ein erstes Fazit ziehen können? Nach dem Umzug? Nach der Eröffnung? Nach den ersten Wochen oder Monaten? “Ein Jahr wäre doch ein idealer Zeitpunkt für ein erstes Fazit” dachte ich damals so bei mir, und passenderweise kam der Gedanke zu einem Datum, dass selbst ich mir würde merken können: Ein Jahr später, das wäre der 15.5.2015. Der geneigte Stammleser – und die ebenso geneigte Stammleserin – stellen natürlich fest: Das ist ja heute! Richtig, also Zeit für ein vorläufiges Fazit:

Nach einer halbjährigen, extremen Gefühlsachterbahn lief letztendlich doch alles gut: Das Jobcenter spielte mit, eine Wohnung war am Start, eine Finanzierungsmöglichkeit gefunden, der Umzug verlief gut, die Ladensuche letztendlich ebenso. Unser Konzept scheint angenommen zu werden, der Alltag im Laden gestaltet sich – nicht nur zu meiner Überraschung – sehr gut und bringt überdies Erfüllung. Wie auch immer das ganze hier weitergeht – Ja, es war der richtige Schritt, und ich bin froh, dass wir diesen, trotz aller Zweifel, gewagt haben.

Und Zeit, Berlin zu vermissen, habe ich sowieso keine. 😉

2+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
15 − 14 =