Seele streicheln

“Menschen, die am Meer wohnen, sind in ihrem ganzen Leben seltener am Strand als Touristen in ihrem dreiwöchigen Urlaub.” Das mag zwar ein klein wenig übertrieben sein, im Prinzip stimmt es aber schon: Es fehlt die Zeit, das Wetter ist schlecht, die vielen Touris am Strand nerven… ach, und überhaupt.

Das Schöne aber, wenn man hier wohnt, ist: Immer dann, wenn man wirklich an die Wasserkante möchte, einfach um neue Energie zu tanken, um mal Luft zu holen, um die Seele zu streicheln, kann man dies tun. Ohne langen Anfahrtsweg, ohne Hotelbuchung, einfach so. Und wenn das Wetter dann noch so mitspielt wie gestern Abend und das Auge – und die Seele – mit den schönsten Farben verwöhnt (die sich wie immer nie auf Fotos bannen lassen), dann tut das einfach nur gut.

Und das möchte ich absolut nicht missen!

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
21 − 16 =