Mach doch mal – nix!

Wenn die Reaktion auf einen plötzlichen zusätzlichen freien Tag ein schlechtes Gewissen und der Versuch ist, sich Arbeit zu suchen, die man noch für den Laden erledigen könnte…

…dann ist es für diesen plötzlichen, zusätzlichen freien Tag wohl höchste Zeit. 😉

Nein, ich habe nichts für den Laden gemacht, stattdessen ein wenig die Hütte geputzt – schließlich erwartet man ja bald Besuch -, geblogt, Fahrkarten für die Deutschlandtour im Oktober besorgt – online Bahnkarten kaufen ist ja immer wieder ein Vergnügen, aber so kenne ich jetzt wenigstens die Prüfsumme meiner Kreditkarte auswendig – und gechillt, wie entspannen und faulenzen auf neudeutsch heißen. Und es tat gut!

Das schlechte Gewissen hielt sich übrigens auch in Grenzen als klar war, dass ausgerechnet an diesem Tag im Laden der Bär steppt. Ein gutes Zeichen, finde ich. 😉

4+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.