Ja was rollert denn da?

Zwei Wochen, nachdem sich die eine Schnute ein kleines elektrisches Spielzeug gekauft hat, war heute die andere Schnute dran:

Ich hatte ja lange überlegt, mir entweder einen E-Roller, ein E-Bike oder doch ein Auto anzuschaffen. Die Wahl fiel jetzt auf den Roller, und heute war’s so weit: Ich habe mir beim einzigen Händler in ganz Mecklenburg den einzigen vorrätigen NIU N1S gekauft.

Da ich wahrscheinlich als einziger Jugendlicher in ganz Schland nie ein Mofa hatte fehlt natürlich jegliche Erfahrung mit einem motorisierten Zweirad, und die acht Kilometer lange Fahrt vom Händler bis nach Hause fühlte sich an wie meine erste Fahrstunde damals vor… äh, sehr langer Zeit.

Solange der Akku mitspielte wurden hier aber schon einige Proberunden gedreht – natürlich durfte Benedikt auch mal ran – und ab morgen geht’s bzw. rollt’s damit zur Arbeit…

3+

2 Gedanken zu „Ja was rollert denn da?“

  1. Glückwusch zur eMobilität!

    Ich bin seit 14 Monaten unu-Fahrer (direkter Marktbegleiter von niu) und fahre jeden Tag zu meinen diversen Arbeitsstellen. Es ist das ideale Fahrzeug für die Stadt, selbst im Winter (nur nicht bei Schnee und Eis, dazu sind die Räder einfach zu klein). Und es ist ein echtes Jungsspielzeug, auch für 65+ Jungs.

    1+
    1. Jou, der Unu stand auch in der engeren Wahl, aber ich bin mit meinem Niu bislang sehr zufrieden! Falsch kann man wahrscheinlich bei beiden nix machen.

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
21 + 6 =