Besuch
Besuch

Urlaub an der Ostsee

Sommerzeit – Urlaubszeit – Ferienpostings auf allen Kanälen… da will ich doch nicht hintenanstehen. 😉 Und deshalb auch hier ein paar Impressionen vom Urlaub an der Ostsee: Wasser und so Schlemmerabende Abendstimmung Schabernack Ruhe und Entspannung Sonnenuntergang Und natürlich das obligatorische Gruppenselfie. Natürlich stand ich unter der Woche tagsüber im Laden, aber das gemeinsame Wochenende und die schönen Abende in lieber Gesellschaft gaben auch mir ein kleines Gefühl von Urlaub. Ja, auch wenn man an der Küste wohnt und seltener am Strand ist als ein Feriengast während seines dreiwöchigen Urlaubs kann hier Urlaubsstimmung aufkommen. Tat unheimlich gut und gibt Energie …

Akkuschonung

Mein Akku ist mittlerweile so weit runter dass es kaum möglich ist, ihn am freien Sonntag komplett aufzuladen. Zum Glück gibt es hin und wieder Gelegenheiten zur “Zwischenladung” – zum Beispiel wenn man außer der Reihe mal einen ganzen Tag frei macht. Oder wenn einen liebe Freunde besuchen, die man seit gefühlten Ewigkeiten nicht mehr gesehen hat. Oder, im Idealfall, wenn beides zusammenkommt – so geschehen am letzten Mittwoch. Freundlicherweise fand auch gerade an diesem Tag der diesjährige Sommer statt, so war das Urlaubsfeeling perfekt. Da ein freier Tag alle 9 Monate aber nicht ausreicht werden wir voraussichtlich ab September …

Immer wieder Sonntags…

Unter der Woche gibt es keine Freizeit, das ist einfach so, damit habe ich mich mittlerweile mehr oder weniger arrangiert. Bleiben die Wochenenden, wobei die, wenn im – oder für den – Laden viel zu tun ist, auch mal erst am späten Samstagabend beginnen. So hätte ich mir meinen Geburtstag schon ein wenig entspannter vorgestellt, aber wir haben noch das beste draus gemacht. Auch die Besuche der Lieben fallen etwas kürzer aus als früher, selbst das Abholen vom Bahnhof ist nicht immer möglich. Trotzdem wurde das letzte Wochenende – der erste Besuch seitdem der Ladenalltag losging – noch bestmöglich genossen. …

Von Termin zu Termin

Eigentlich müsste wollte ich ja noch einen Beitrag über den ersten Besuch, den ich in meinem neuen Domizil bekam, schreiben. Aber es fehlt, richtig, die Zeit. Irgendwann wird der Beitrag nachgeholt, so einige schöne Fotos liegen dafür schon bereit, zur Überbrückung gibt’s einfach mal diesen Schnappschuss: Ja, es waren schöne (wenn auch zu kurze) 24 Stunden, und ja, wir hatten mächtig Spaß inne Backen! 🙂 Morgen geht es – zu nachtschlafender Zeit – in den wilden tiefen Westen. Unterwegs stehen noch einige Termine an, und am Wochenende werden wir uns dann auf der Dampfermesse rumtreiben (wer einen Einblick von dort …