Corona
Corona

Keine Werbesendung

Dass heutzutage was anderes im Briefkasten liegt als Briefe vom Finanzamt oder der Krankenkasse, also von Einrichtungen, die was von mir wollen – und zwar meistens mein Geld – ist schon selten. Diesmal gab’s Post von der Landesregierung. Die will aber tatsächlich nichts von mir – naja, außer vielleicht meine Stimme, in nem halben Jahr ist hier Landtagswahl – sondern schenkt mir sogar was: Jeder Bewohner Meck-Poms erhält kostenlos sechs FFP2-Masken. Jeder – unabhängig von Alter oder finanzieller Bedürftigkeit. Unbürokratisch verteilt über die hiesigen Zeitungszusteller. Man könnte sich fragen “warum erst jetzt?” –  wahrscheinlich damit sie rechtzeitig zur gerade loslegenden …

Ein Nerd-Freu

Wir Hobby-Dampfer werden ja immer ein wenig schräg angesehen. Klar, die kleinen E-Zigaretten und Podsysteme gehören mittlerweile zum Alltag, aber wenn wir Nerds mit unseren Riesendampfen unterwegs sind reagiert der Normalo doch eher befremdlich. Und wenn wir dann noch voller Begeisterung mit dem Fachvokabular um uns werfen, über Selbstwickler, Widerstände, Mesh und Coils sprechen, stundenlang über Geschmacksnuancen fabulieren, dass selbst Weinverkoster die Augenbrauen heben… Zugegeben, ist ja auch ziemlich nerdig. Aber es ist auch ein bisschen schade, dass Nichtdampfer unsere Begeisterung nicht nachvollziehen können. Mir geht es derzeit nur so mittelgut, und vor ein paar Tagen wünschte ich mir ein …

Mürbe

Ja, es wird noch dauern. Ja, ich habe noch Glück. Trotzdem: -Ich möchte mal wieder geliebte Menschen umarmen können. -Ich möchte mal wieder lecker in einem Restaurant essen gehen. -Ich möchte wieder verreisen können – wenn auch nur für nen Kurzbesuch in Berlin oder Hamburg. -Ich möchte wieder Kunden ganz normal in meinem Laden begrüßen dürfen. -Ich möchte mich wieder mit Menschen ohne Lappen vorm Gesicht unterhalten können. Langsam macht mich Corona mürbe. Megahugs an all die, deren Arschkarte noch viel, viel größer ist.

Danke, ihr Janas

Da isser also, der zweite Lockdown. Kam schneller als vermutet, und ja, natürlich sind auch wir davon betroffen*. In Anbetracht der Entwicklung ist es sinnvoll, keine Frage, auch wenn wir hier oben im Bundesland und vor allem der Stadt mit den niedrigsten Fallzahlen sind. Ob das alles nötig wäre, wenn sich alle an die Auflagen gehalten hätten? Klar, man kann sich und andere einfach nicht komplett schützen, dann müsste man wirklich völlig alleine in der Hütte bleiben und vom gehamsterten Klopapier leben – sobald man sich unter Menschen begibt ist der Schutz halt nicht mehr 100%. Trotzdem wage ich die …

Einsame (Vor)Weihnachtszeit

Das Weihnachtsfest rückt näher, und anders als üblich kommt es dieses Jahr nicht völlig überraschend – seit gefühlten Wochen predigen unsere Politnasen auf sämtlichen Kanälen, dass wir uns jetzt möglichst einschließen sollen, damit wir alle (🤨) Weihnachten wie in jedem Jahr (🙄) zusammen mit der großen Familie (🤔) verbringen können. Ich halte die Ausnahmen von den Kontaktbeschränkungen für die Feiertage für ein ausgesprochenes Wagnis, befürchte spätestens Mitte Januar heftig steigende Ansteckungszahlen – und damit im Februar den nächsten “Lockdown”, während unsere Entscheider anscheinend davon ausgehen, dass sich das Virus über die Feiertage aus Respekt vor deutscher Gemütlichkeit und Tradition eine …

Nicht mal ansatzweise…

Heute vor sechs Jahren haben wir unseren Laden eröffnet. Wir waren überwältigt vom Zuspruch, am Ende des Tages auch recht zuversichtlich für die Zukunft, ahnten aber nicht mal ansatzweise, wie toll das folgende Jahr werden sollte. Heute vor fünf Jahren feierten wir unser Einjähriges, eine schöne Party nach einem erfolgreichen ersten Jahr – und wir ahnten nicht mal ansatzweise, wie viel erfolgreicher und schöner die nächsten Jahre werden sollten. Heute vor einem Jahr feierten wir unser 5jähriges. Wieder wurde es eine tolle Party mit vielen, teils langjährigen Stammkunden – und wir waren durchaus zuversichtlich, uns von der schlechten Lage nach …

Notwendiger Besuch

Besuche, zumal verbunden mit Zugfahrten, sollte man momentan ja eher bleiben lassen, zumindest wenn sie nicht absolut notwendig sind. Und so haben wir auch lange diskutiert, bis auf den letzten Drücker gewartet ob nicht doch noch ein positiver Coronafall im unmittelbaren Umfeld auftaucht, aber letztendlich haben wir uns doch zum Besuch entschlossen. Auch weil er, zumindest nach unserer Definition, absolut notwendig war, und weil sich die Situation in den kommenden Wochen sicher nicht verbessern wird. Auf Ausflüge haben wir natürlich ebenso verzichtet wie auf Restaurantbesuche oder gar Stadt- und Einkaufsbummel, aber es war ja sowieso viel wichtiger, sich nach so …

Jetzt reiß dich doch mal…

Mein liebes 2020, wir müssen schleunigst reden! Bislang hast du dich als ziemliches Scheißjahr präsentiert, zuvorderst natürlich durch Corona und den damit verbundenen Folgen, aber auch sonst warst du bislang ziemlich zickig. Zugegeben, an vielen Dingen ist die Krone der Schöpfung, als die sich der Mensch unverständlicherweise immer noch sieht, selbst schuld, und auch mein persönlicher, eher so suboptimaler Zustand – egal ob seelisch oder körperlich – ist wahrscheinlich nicht ausschließlich dir anzulasten. Trotzdem, seit Jahresbeginn kommt der Mist kübelweise, und da hast nun mal du die Arschkarte. Jetzt sag mal ehrlich, willst du wirklich als das absolute Kackjahr des …

FCK CRN

Boah, was geht mir Corona auf den Sack! Im Laden ist die Hose immer noch schwer tot. Ist ja auch nicht verwunderlich: Zum einen nervt der Lappen im Gesicht beim Einkaufen nach wie vor – zumal wir zu den, anscheinend ganz wenigen, gehören, die konsequent auf das Maskengebot achten. Zum anderen können wir das meiste von dem, was unseren Laden eigentlich ausmacht, gerade nun mal nicht präsentieren. Ich kann das Geflenne der ganzen Covidioten nicht mehr hören. Damit meine ich nicht die Zukunftsängste der wirtschaftlich Betroffenen oder die Sorgen derer, die daran erkrankt sind oder Erkrankte im Freundes- oder Familienkreis …

Die Maskenfrage

Der hiesige Wirtschaftsminister regt an, die Maskenpflicht im Einzelhandel, zumindest in den nördlichen Bundesländern, abzuschaffen. Der Handel wolle das so. Zugegeben, hier oben gibt es derzeit kaum Corona-Fälle, außerdem wäre, gerade für uns, ohne Maske alles ein bisschen einfacher: Allerdings wimmelt es hier oben gerade von Touristen, und die Masken sind – neben ausreichendem Abstand – momentan der einzig halbwegs sinnvolle Schutz. Ich wäre da also ein wenig hin und her gerissen. Nun, der Wirtschaftsminister bekommt bereits heftigen Gegenwind. Übrigens nicht nur aus der Politik – auch in meiner Twitter-Timeline findet dieser Vorstoß eher wenig Zustimmung, nach dem Motto “Keine …