Fussball
Fussball

Wieder versemmelt

Es ist doch schön, wenn es in diesen ach so wirren Zeiten noch Dinge gibt, auf die man sich verlassen kann. Der Hamburger SV zum Beispiel schafft es seit dem Bundesligaabstieg 2018 jedes Jahr zuverlässig, seinen Wiederaufstieg zu versemmeln. Liegen sie im Winter noch – mehr oder weniger – souverän auf einem Aufstiegsplatz, so verkacken sie regelmäßig die Rückrunde und landen schließlich auf dem vierten Platz: Wie gut, dass ich mich darüber nicht mehr ärgere sondern ganz entspannt den Kopf schütteln kann. 😉 Aber nach den Abstiegen von Schalke, Werder und vielleicht (hoffentlich) noch Köln und den Aufstiegen von Dresden …

Das Ende einer Liebe

Seit 40 Jahren bin ich Fan des Hamburger SV und habe so ziemlich alles mit diesem Verein erlebt: Meisterschaften, Gewinn der Champions-League (naja, des Vorläufers), spannende UEFA-Cup-Nächte. Aber auch den schleichenden Niedergang der letzten zehn Jahre, sowohl sportlich als auch wirtschaftlich. Ein Neuanfang folgte zuletzt dem nächsten, immer wieder kamen neue Spieler, die, mit viel Vorfreude erwartet, plötzlich das Fußballspielen verlernt zu haben schienen. Bei den ständigen Trainerwechseln konnte man schon mal die Übersicht verlieren, und die einzige Konstante der verschiedenen Vorstandsriegen war deren hanebüchene Inkompetenz. Peinlichkeit reihte sich an Peinlichkeit, der “stolze Verein” machte sich zum Gespött sämtlicher Fußballfans, …

Abgestiegen

Der Fußballfan sucht sich ja bekanntlich nicht “seinen” Verein aus, sondern umgekehrt – sagt zumindest eine der vielen Fußballweisheiten, und dann muss es ja wohl stimmen. Manchmal vererbt sich die Vereinsliebe über Generationen, manchmal ist es einfach der dem Wohnort nächstgelegene Bundesligist, und es gibt auch genug “Fans”, die einfach dem erfolgreichsten Verein zujubeln – was wahrscheinlich auch die vielen Bayernsympathisanten erklärt. Ich bin eben seit gut 40 Jahren Fan des Hamburger SV – warum auch immer, ist halt einfach so, ich kann nix dafür, siehe oben. Es gibt sicher Vereine, die von ihrer Art her viel besser zu mir …